Aktivitäten in Andalusien an der Costa del Sol

 

tl_files/images/sonst/andalusien.gifHeute sieht man im deutschsprachigen Fernsehen meist in den dritten Programmen ältere Berichte über Andalusien, in denen nahezu ausschließlich von den immensen Kulturgütern und den unendlich vielen Sehenswürdigkeiten geschwärmt wird. Dadurch bekommt man schon einen etwas verstaubten Eindruck von Andalusien, das demnach wohl eher für Städte- und Kulturreisen geeignet ist. Dieser Eindruck hat sich in den letzten Jahren leider noch verstärkt, weil es weder im TV noch im Radio oder in den Printmedien Werbung über Andalusien zu sehen, hören oder lesen gibt.

 

tl_files/images/sonst/sierra113.jpgWenigen ist bewusst, was man in Andalusien an der Costa del Sol aber auch an den anderen Küstenabschnitten und im Hinterland nahezu alles unternehmen kann, was man sich so wünscht. Selbstverständlich kann man an den Küsten der Costa Tropical, der Costa del Sol und der Costa de la Luz jegliche Arten von Wassersport betreiben. Aber viele wissen ja schon gar nicht, dass diese 3 Küstenabschnitte zu Andalusien zählen. Städtetouren nach Granada, Cordoba, Sevilla, Málaga, Jerez, Cadíz oder Ronda sind da schon wesentlich bekannter. Aber wenige wissen, dass man in der Sierra Nevada im dritthöchsten Skigebiet Europas auch hervorragend Skifahren und danach nach einer knapp einstündigen Autofahrt im Mittelmeer auch baden kann.

 

tl_files/images/sonst/maroma-2001-09.jpgWandern kann man hier in Andalusien mindestens genausogut wahrscheinlich sogar besser als in den Alpen, es ist nur nicht alles so perfekt durchorganisiert, dafür ist das Wetter aber auch viel besser. Ein wenig Eigeninitiative (siehe Bericht "Wandern" in der linken Navigation) ist beim wandern aber schon gefragt. Das kleine Bild links zeigt die Spitze des Maroma, der mit 2.065 Meter der höchste Berg der Axarquía ist.

 

Auch die Motorrad- oder Fahrradfahrer kommen hier im schönen Andalusien voll auf ihre Kosten. Nicht umsonst sind unter den besten Motorrad- und Radfahrer der Welt immer auch Spanier bzw. Andalusier zu finden - bei den Trainingsmöglichkeiten kein Wunder.

 

tl_files/images/sonst/isla261.jpgUnd nur wenige Kilometer weiter im Landesinnern kann man in einer der vielen schönen Fincas mit privatem Pool vom Stress des Arbeitslebens völlig ausspannen. Ruhe finden, abschalten, relaxen, Kraft tanken, regenerieren und die schöne Landschaft mit den umliegenden Bergen und den Blick auf das nahe Mittelmeer genießen - hier geht alles etwas beschaulicher zu, als im Norden Europas. Wer möchte, spielt etwas Golf, besucht einen Malkurs (siehe Angebot in der linken Navigation), macht kleine Bergtouren, geht etwas wandern, besucht eine Höhle oder entspannt sich einfach und lässt die Seele baumeln.

 

Eine in Cómpeta ansässige, sehr professionell arbeitende und sehr zu empfehlende Agentur (Saalamandra) bietet seit Anfang 2011 sehr interessante Freizeitgestaltungsmöglichkeiten an. Hierzu zählen u.a. Geländewagentouren nach Acebuchal (das verlorene Dorf) oder nach Alcaucin, Ventas und Periana, aber auch Wanderausflüge in die Sierra, zum Cerro Gordo, zum Rio Chillar, dem Lucero oder auf den 2.065 Meter hohen Maroma. Spannend und sehr interessant sind auch die Höhlenwanderungen, die Kletter-, Fahrrad- und Kajaktouren. Die Preise sind moderat und die Betreuung wirklich erstklassig, was uns schon viele Gäste bestätigten. Gäste, die über competa-online eine Aktivität bei Salamandra gebucht haben, erhalten gegen Vorlage eines Gutscheins einen Rabatt in Höhe von 5 % sowie ein kleines Geschenk. Dieser Rabatt wird auch auf alle Artikel im Shop in Cómpeta gewährt. Ein PDF file mit den angebotenen Aktivitäten finden Sie hier: Aktivurlaub in Andalusien