Corumbela, ein Teil von Sayalonga in Andalusien

 

Corumbela, ein Teil von Sayalonga in AndalusienObwohl Corumbela von Sayalonga aus ca. 30 Autominuten entfernt ist, gehört es zu Sayalonga. Corumbela ist ein kleiner verschlafener Ort, der auf den ersten Blick nicht sehr viel Atmosphäre ausströmt. Am auffälligsten ist die Straßenbeleuchtung, die nachts von weitem wie ein "L" aussieht.

Auch wenn die Stadtverwaltung sich am Eingang von Corumbela viel Mühe gegeben hat, so ist ein Spaziergang die engen und steilen Gassen hinauf zum Kirchturm und zum Friedhof sicher nicht jedermanns Sache.

Überall sieht man Häuser, die gerade neu erbaut oder aber umgebaut werden. Hier ist auf gut Deutsch gesagt "der Hund begraben". Die Einwohner in diesem kleinen, verschlafenen Ort verschwinden an heißen Tagen in ihren Häusern und der Ort scheint mit Ausnahme von bellenden, aber scheuen Hunden und in der Sonne dösenden Katzen wie ausgestorben. Und all dies keine 8 km vom vergleichsweise touristischen Cómpeta entfernt. Wer allerdings ein "typisch andalusisches Dorf" sehen möchte und keine Angst vor skeptischen, aber nicht unfreundlichen Blicken der Einwohner hat, der ist hier bestens aufgehoben. Keinesfalls sollte man aber den Fehler begehen, mit seinem Fahrzeug hinauf in den Ort zu fahren. Hierzu gehören perfekte Ortskenntnisse, viel Mut und ein sehr schmales Fahrzeug.

Der kleine Friedhof der Ortschaft ist wohl die einzige touristische Sehenswürdigkeit. Die Gräber auf dem Friedhof sind in die Wände eingelassen und meist reich - für nordeuropäische Verhältnisse fast schon etwas kitschig - geschmückt.

Auffällig an den Grabinschriften ist, dass die meisten Verstorbenen sehr lange gelebt haben. Das Klima und das Leben in diesem Teil von Andalusien scheint sehr gesund zu sein. Auch die Gummibäume werden riesengroß und steinalt, obwohl deren Lebensbedingungen nicht gerade optimal sind.

Vom Friedhof hat man weiterhin einen phantastischen Ausblick auf Canillas de Albaida, Cómpeta und Sayalonga bis hinunter zum nahen Mittelmeer, das mit dem Auto allerdings nicht direkt angefahren werden kann. Entweder muss man zurück (Richtung Norden) nach Archez um dann über Sayalonga und Algarrobo an die Küste zu kommen, oder man hält sich westlich und fährt über Arenas und Daimalos bis nach Vélez Málaga um dann bei Torre del Mar an die Küste zu kommen.


Objekte in der Nähe:


Villa Archez

Villa Estrellita I

Casa Romantica

Casa Lisandra

Villa Phileas

Casa Manolo I

Villa Cascada

Villa el Nido

Casa Iris I

Casa Arco Iris

Villa Lydia

Casa Julia

Casa Vallendares I

Villa el Nido II

Villa Estrellita II

Casa Iris II

Casa Vallendares II

Casa Manolo 2