Wichtige Infos zur Langzeitanmietung

 

Finca Cazador im Campo von Cómpet, eines der berühten pueblos blancosFinca Lara im Campo von Torrox nicht weit von der MittelmeerküsteVorwort

Natürlich ist uns klar, dass die nachfolgenden Informationen zumindest teilweise den einen oder anderen vielleicht sogar etwas abschrecken, ein Ferienhaus oder ein Appartement im schönen Andalusien an der Costa del Sol längerfristig über uns anzumieten. Aber am Ende macht es weder für Sie noch für uns Sinn, wenn Sie ein Objekt mieten und sich völlig unwohl fühlen, weil Sie sich im Vorfeld nicht ausreichend genug informiert haben. Wenn Sie die nachfolgenden Absätze lesen und danach immer noch der Meinung sind, nach Andalusien auswandern zu wollen - und das sind doch erstaunlich viele - oder auch nur ein paar Monate im schönen Andalusien verbringen möchten, so sind Sie hier genau richtig. Ansonsten fragen Sie lieber bei einem Mitbewerber nach.

 

Obwohl die Auswandererwelle Mitte 2000 nach Andalusien und in andere Länder laut den Medienberichten nahezu vorbei sein soll, erreichen uns wieder verstärkt Anfragen nach Langzeitvermietungen. Dabei wird im ersten Schritt kein Unterschied gemacht, ob die Langzeiturlauber/Auswanderer 2 Monate ein Haus mieten möchten oder ein ganzes Jahr oder noch länger. Aber GENAU hier besteht ein großer Unterschied für die Vermieter und dementsprechend auch für die geplante Anmietung.


Häuser für Kurzzeiturlauber:
Alle Häuser, die wir auf competa-online anbieten, werden primär an Kurzzeiturlauber, also ein bis max. 4 Wochen vermietet, daher tauchen viele dieser Häuser nicht in der Liste der Langzeitvermietungshäuser auf. Diese Häuser werden in der Regel von April bis November gut bis sehr gut vermietet, so dass eine längerfristige Vermietung in dieser Zeit mit einem entsprechend hohem Rabatt für die Eigentümer absolut uninteressant und definitiv nicht lukrativ ist. Der Eigentümer verdient in der Hauptsaison normalerweise in einer Woche mehr als bei einer Langzeitvermietung in einem ganzen Monat. Trotzdem besteht auch bei einigen wenigen dieser nicht gelisteten Häuser die Möglichkeit einer Anmietung von 3 - 4 Monaten, aber dann NUR über die Winterzeit (November - März/April). Die Preise dafür sind in der Regel verhandelbar, daher müssen Sie speziell nach dem Haus Ihrer Wahl anfragen. Für alle in der Liste "Langzeitmiete/Überwintern" aufgeführten Preise (Kaltmiete!!) gilt eine Mindestmietdauer von 3 Monaten.


Gerade längere Vermietungen über den Winter hinaus können wir nicht anbieten, da die Ferienhäuser i.d.R. im Sommer vermietet oder vom Eigentümer selbst genutzt sind. Allerdings arbeiten wir mit einem solventen Partner vor Ort zusammen, an den wir Anfragen zur Anmietung einer Immobilie gerne weiterleiten.


Casa Castillo im Campo von Algarrobo in Andalusien an der Costa del SolAutomatische Berechnung des Preises auf der Preisseite:
Wenn Sie sich auf den Preisseiten der Häuser den Mietpreis für einen bestimmten Zeitraum ausrechnen lassen, berücksichtigen Sie bitte, dass hier nur der normale Wochenpreis für Urlaubsanmietungen (bis ca. 4 Wochen) des gewünschten Ferienhauses zugrunde gelegt wird. Also bitte wundern Sie sich nicht, wenn bei einem gewünschten Mietzeitraum von z.B. einem 1/2 Jahr ein sehr hoher Preis errechnet wird. Um den Preis (ohne Wasser, Strom, Gas) für ein Jahr oder länger zu berechnen, müssen Sie den auf der Übersicht "Langzeitvermietung" (linke Navigation) ausgewiesenen Monatsmietpreis mit der Anzahl der Mietmonate multiplizieren.


Temperaturen im Winter:
Gerade die Winter sind in Andalusien nicht immer so herrlich warm, wie man sich das in Nordeuropa so vorstellt. Natürlich gibt es auch im Winter viele Tage, an denen man tagsüber nur im T-Shirt herumläuft oder in der Badehose am Pool oder auch am Strand liegt. Es kann aber vor allem nachts durchaus bitterkalt werden - sehr selten sogar knapp unter 0 Grad - und auch mal einige Tage durchgehend Bindfäden regnen oder stürmen. Die Häuser sind nur sehr selten unterkellert und normalerweise lange nicht so gut isoliert, wie in Nordeuropa, und gerade in den Häusern im Campo (auf dem Land) ist es dann immer mal wieder klamm und unangenehm nasskalt. Auch wenn das Thermometer 10 Grad mehr anzeigt, als z.B. in Nordeuropa, so ist es keine Seltenheit, wenn die effektiv gefühlte Temperatur weit unter der angezeigten Temperatur liegt und man schlichtweg friert. Von daher muss man sich sehr genau überlegen, ob man dies wirklich will bzw. "aushält". Eine Zentralheizung (Achtung, nicht zu unterschätzend hohe Extrakosten) ist gerade im Winter sehr angenehm und für den, der schnell friert sehr wichtig. Alternativ sollte man sich auch mal nach einem Appartement an der Küste informieren, da es dort nicht nur wärmer ist, sondern man dort einen möglichen Dauerregen auch besser aushält.


Campo-Wege/Zuwegungen:
Viele der in den Bergen angebotenen Häuser sind nur über Feldwege (teilweise keine Leitplanken, keine Straßenbeleuchtung ...) zu erreichen. Manche Feldwege sind nur 2 - 30 Meter lang, andere wiederum 2 Kilometer und mehr. Im Sommer sind diese Wege normalerweise sehr gut zu befahren, auch wenn es manchmal durchaus holprig ist. Im Winter - vor allem wenn es stark regnet - sind einige wenige Häuser nur mit einem Geländewagen/Allrad-Fahrzeug zu erreichen. Und selbst mit einem Allrad-Wagen kann es wenn auch selten nicht ganz einfach werden. Reisen Sie also mit Ihrem eigenen (normalen) PKW über den Winter in eine Ferienhaus im Campo an, so müssen Sie damit rechnen, dass es ein paar Tage mindestens schwer sein wird, Ihr Ferienhaus zu erreichen oder von dort wegzukommen. Das Gleiche gilt natürlich auch, wenn Sie sich einen normalen Mietwagen ausleihen. An der Küste (z.B. Torrox Costa) gibt es diesbezüglich i.d.R. keine Probleme.

WICHTIGER Hinweis: Wir haben immer wieder Anfragen zur Langzeitmiete von Interessenten, die ausschießlich mit einem Wohnmobil kommen möchten. Gerade bei Häusern die z.T. über Feldwege erreichbar sind, könnte hier die Zufahrt -wie oben bereits beschrieben- u.U. problematisch werden. Auch ist es in dieser Gegend bei längeren oder stärkeren Regenfällen nicht gerade einfach, "mal eben so" ausschließlich mit dem Wohnmobil zum Essen oder einkaufen zu fahren - dies sollten Sie bei Ihrer Planung berücksichtigen. Zu bedenken ist auch, daß sich nicht jede Einfahrt zum Haus oder die Stellmöglichkeit bei unseren angebotenen Häusern für ein Wohnmobil eignet. Bitte fragen Sie hier expliziet nach, damit weder Sie noch wir dann vor Ort Probleme haben!

Beachten Sie auch, dass Sie von vielen Häusern im Campo bis zu 20 Minuten mit dem Auto in das nächste Dorf bzw. in die nächste Kleinstadt fahren und im Winter kann das wegen der Straßenverhältnisse auch schon mal länger dauern. Das ist nicht Jedermanns Sache; so einfach mal schnell ein gutes Glas Wein zu trinken ist dort eben etwas umständlicher.


Unser Hund Fips, der CampokämpferBiscuit von der Tierhilforganisation Hundeherzen-AparivHunde:
In den meisten Häusern und Appartements, die auch Langzeit bzw. zum Überwintern vermietet werden, sind Vierbeiner (max. 2) ebenfalls gern gesehene Gäste. Das gilt auch für viele Häuser, die nur an Kurzzeiturlauber vermietet werden. Wir empfehlen Ihnen aber ein Haus zu wählen, welches zumindest weitestgehendst eingezäunt ist. Nur so können Sie Ihren Vierbeiner getrost auf dem Grundstück frei herumlaufen lassen und Sie müssen sich keinerlei Sorgen machen.

Dass Sie die Hinterlassenschaften Ihres Vierbeiners auf dem gemieteten Grundstück entsorgen müssen, versteht sich hoffentlich von selbst. Bitte erkundigen Sie sich auch im Vorfeld wo der nächste Tierarzt zu finden ist und wie die Öffnungszeiten aussehen, damit Sie im Fall der Fälle auch gerüstet sind.


Eigene Möbel / unmöblierte Häuser:
Alle angebotenen Feriendomizile sind komplett möbliert. Bei einer Anmietung unter einem Jahr können Sie zwar u.U. und nach Absprache das eine oder andere Möbelstück durch Ihre eigenen Möbel ersetzen, weil es meist einen Abstellraum oder eine kleine Kammer gibt, in den Sie das vorhandene Möbelstück stellen können. Aber unmöblierte Häuser vermieten wir generell nicht. Bei einer Anmietung von einem Jahr und mehr kann man in sehr wenigen Einzelfällen mit dem Eigentümer über dieses Thema verhandeln, in der Regel lehnen das aber alle Eigentümer ab und falls es doch mal eine Ausnahme geben sollte muss man aber mit einer zusätzlichen, nicht ganz billigen Gebühr rechnen.

 


Internet und Mobiltelefon:
In vielen Ferienhäusern im Campo wurde ein Internetanschluss (W-Lan Flatrate) bereits eingerichtet, den Sie gegen eine vorher mit dem Eigentümer zu verhandelnde Gebühr nutzen können. Wenn Sie 1/2 Jahr oder länger bleiben lohnt es sich u.U. auch selbst einen Internetanschluss in ein Haus legen zu lassen, in dem derzeit noch kein Internetanschluss angeboten wird. Bei der Suche nach einem geeigneten Internetanbieter sind wir Ihnen gerne behilflich, die Preise handeln Sie mit den Anbietern bitte selbst aus.
In den meisten Häusern haben Sie Empfang mit Ihrem Mobiltelefon, was aber leider nicht garantiert werden kann. Es kommt durchaus vor, dass Sie in einem Jahr Empfang haben, dann aber plötzlich nicht mehr oder sich die Qualität des Empfanges nach oben oder nach unten verändert. Bei schlechtem Wetter oder Sturm kann es durchaus zu Ausfällen im Mobilfunknetz und auch im Internet kommen. Im ungünstigen Fall kann dies sogar ein paar Tage andauern.
Bitte berücksichtigen Sie auch diese Besonderheiten bei Ihrer Anmietung.


Finca la Isla im Campo von CómpetaInformationen zu Schulen, Existenzgründungen...:
Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, dass wir nicht in der Lage sind, Fragen über Schulen, Schulpflicht, Existenzgründungen, Jobs, Steuern, Autokauf, Autoversicherungen ... zu beantworten. Gesetze, Verordnungen und Auslegungen ändern sich sehr schnell in Andalusien, daher empfehlen wir Ihnen diesbezüglich eine sachkundige Gestoria (Serviceunternehmen, die gegen Bezahlung u.a. Behördengänge und Beratungen für Privatleute übernehmen), zu kontaktieren.


Kaltmiete:
Wir bekommen immer häufiger Anfragen, in denen Häuser für unter 550,- Euro - in einem Fall bot man gerade einmal 250,- Euro als absolutes Maximum - pro Monat gesucht werden. Meist wird die niedrige Preisvorstellung damit begründet, dass man doch nur ein Haus für 2 Personen suche und man ja noch seine Miete in Deutschland zahlen müsse. Hierzu können wir nur folgendes anmerken: Wie viele Häuser wurden in Europa in den letzten 30 Jahren eigentlich noch für 2 Personen gebaut - so gut wie keine! Die Eigentümer in Andalusien müssen auch leben und ihre Kredite ab bezahlen und das wird für alle von Jahr zu Jahr schwerer. Preisangebote von weniger als 550,- Euro kalt pro Monat für ein gepflegtes und möbliertes Haus mit eigenem Garten und privatem Pool sind u.E. einfach nur unseriös und werden von uns nicht mehr beantwortet. Sicherlich gibt es solch billige Objekte, aber diese sind dann i.d.R. auch sonst nur billig und werden von uns nicht vermittelt.

 

Natürlich gibt es in Spanien und vor allem in Andalusien eine ausgeprägte Wirtschaftskrise und viele Menschen wissen kaum noch wie sie über die Runden kommen sollen, dementsprechend sind die Preise heutzutage auch sehr bis relativ günstig. Aber wer meint, diese Situation bis aufs Letzte ausnutzen zu wollen, der möge zumindest uns bitte vor solchen Anfragen verschonen. Das klingt für den einen oder anderen hart, aber wir möchten eine faire Vereinbarung für die Gäste und die Eigentümer und auf keinen Fall dabei helfen die Andalusien schamlos auszubeuten.

 


Wasser, Strom, Gas:

Wasser, Gas und Strom wird bei Langzeitvermietungen extra und nach Verbrauch berechnet. Es gibt keinen Inklusiv-Verbrauch wie bei Kurzzeitvermietungen! Die Höhe der Kosten, die Sie hier erwartet, hängt natürlich primär von Ihrem persönlichen Verbrauch ab. Als Beispiel: Wir selbst bezahlen für unser eigenes Haus hier an der Costa del Sol rund 60,- bis 80,- Euro an Wasser und Strom pro Monat. Strom- und Wasserpreise (zumindest bei normalem Verbrauch) sind hier noch bedeutend günstiger als in Deutschland. Wenn Sie natürlich Elektroradiatoren und/oder Klimaanlagen im Winter sehr häufig laufen lassen, können sich die genannten Kosten schnell vervielfachen. Gegebenenfalls kommen noch die Kosten für Gas hinzu, je nachdem ob das warme Wasser über Gasthermen läuft, ob es eine Gas-Zentralheizung gibt, ob mit Gas gekocht wird ... Im Winter sind daher (wenn es keine - gerade im Winter durchaus empfehlenswerte, aber recht teure - Zentralheizung gibt) die meist vorhandenen Gas- und Kaminöfen eine günstige Alternative zu den Elektroradiatoren. Die Poolpflege im Sommer muss ebenfalls vom Mieter bezahlt werden; diese kann aber nach Absprache mit dem Vermieter auch selbst erledigt werden. Im Winter sind die Pools meist abgedeckt und werden nicht gesäubert (auch hier kann es gegen eine zusätzliche Gebühr Sondervereinbarungen geben).


Formalitäten:
Zur Vertragserstellung bei Anmietungen von 6 Monaten und mehr werden zwingend die Namen und Vornamen und die genauen Anschriften aller Mieter, die Telefon- und Mobilnummer sowie die Personalausweisnummer(n) des/der Hauptmieter benötigt. Nach Erhalt all dieser Daten, fertigen unsere Partner bzw. die Eigentümer selbst einen Mietvertrag in spanischer und falls nötig auch in deutscher Sprache aus und senden Ihnen diesen per E-Mail zu. Dieser muss dann entsprechend ergänzt und unterschrieben per Fax oder per Post dem Vermieter bzw. unseren Partnern zurückgesandt werden. Nach Erhalt des unterschriebenen Mietvertrages und Eingang der Kaution in Höhe von i.d.R. 2 Monatsmieten (es wird natürlich keine Anzahlung in Höhe von 30 % des gesamten Mietpreises wie bei den Kurzzeiturlaubern fällig) wird Ihnen der vom Vermieter gegengezeichnete Mietvertrag zurückgeschickt.


Finca Sandrina im Campo von TorroxCasa Romy im Campo von Algarrobo bzw. Arenas in AndalusienBesichtigungen:
Bisher haben wir Besichtigungen der Häuser nur in Ausnahmefällen durchgeführt. Aber weil wir sehr gut verstehen können, dass sich der Eine oder die Andere gerne die Ferienunterkünfte ansehen möchte, bevor er bzw. sie einen langfristigen Urlaub bucht, haben wir uns entschlossen, zukünftig auf Wunsch auch Besichtigungen durchzuführen.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir in der Zeit vom 01.04. - 31.11. grundsätzlich keinerlei Besichtigungen durchführen können. In einigen wenigen Ausnahmefällen ist dies u.U. möglich, jedoch muss das Haus auch frei sein und wir können daher nur kurzfristig (2-3 Tage vorher) einen Termin mit Ihnen vereinbaren. Ansonsten können Besichtigungstermine grundsätzlich nur vom 01.12. - 31.03. vereinbart werden.

Wenn das gewünschte Objekt in dem von Ihnen gewählten Zeitraum nicht vermietet ist, können wir mit Ihnen und den Eigentümern gegen eine Gebühr von 50,- Euro einen Termin zur Besichtigung vereinbaren. Wenn Sie daran interessiert sind, ein Ferienhaus zu besichtigen, setzen Sie sich bitte mit uns telefonisch oder per E-Mail in Verbindung. Buchen Sie das Ferienhaus dann langfristig, wird Ihnen die Besichtigungsgebühr für das gebuchte Ferienhaus wieder erstattet. Sollten Ihnen die 50,- Euro pro Besichtigungstermin zu teuer erscheinen, können wir keinen Termin für Sie durchführen.

Die Gebühr wurde notwendig, da es in den letzten Jahren einfach zu oft vorkam, dass Besichtigungen vereinbart wurden, aber die Interessenten einfach nicht kamen und auch nicht rechtzeitig absagten bzw. sich gar nicht mehr meldeten. Auch häuften sich die Fälle, in denen die Interessenten eigentlich nur eine Urlaubsbeschäftigung suchten und es "IN" fanden, sich schöne Häuser anzusehen ohne diese am Ende wirklich mieten zu wollen.

 

Am einfachsten ist es für Sie immer, wenn Sie mal ein verlängertes Wochenende nach Málaga fliegen, sich ein günstiges Appartement mieten, sich die Gegend in Ruhe ansehen und dann den einen oder anderen Besichtigungstermin wahrnehmen.


Anfragen:
Bevor Sie ein Haus anmieten bzw. besichtigen möchten, lesen Sie sich bitte die o.g. Ausführungen möglichst sorgfältig durch. Bei einer Anfrage (E-Mail: info@competa-online.de) nach irgend einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung, welche Sie längere Zeit mieten möchten, bitten wir neben Ihrem Namen, Ihrer E-Mail Adresse und Ihrer Festnetztelefonnummer immer um Angabe der nachfolgenden Informationen:

  • Von wann (Ankunftstag) bis wann (Abreisetag) möchten Sie das gewünschte Haus mieten?
  • wie hoch ist Ihre mtl. Preisvorstellung (Kaltmiete)?
  • Für wie viele Personen soll das Haus angemietet werden?
  • Auch MÜSSEN wir wissen, ob Sie während Ihres Aufenthaltes Besuch bekommen und wenn ja, mit wieviel Personen (temporärer Besuch) zu rechnen ist
  • Haben Sie Probleme bei teilweise holprigen und steilen Feldwegen ohne Leitplanken?
  • Welches Auto fahren Sie bzw. gedenken Sie zu mieten?
  • Kommen Sie ausschließlich mit einem Wohnmobil? Wenn ja, dann bitte Info welches Modell u. Abmasse
  • Bringen Sie einen Vierbeiner mit, wenn ja bitte Rasse, Größe und Anzahl angeben?

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir pauschale Anfragen, bei denen die oben gewünschten Angaben fehlen, immer nur auf diese Informationsseite verweisen. Anfragen wie diese (bitte klicken) beantworten wir gar nicht mehr.