Vélez-Málaga in Andalusien



Vélez-Málaga in der Axarquía (Andalusien) an der Costa del Sol - September 2001

Vélez-Málaga ist mit ca. 53.000 Einwohnern die Hauptstadt der schönen Axarquía, ein Gebiet, welches im östlichsten Teil der Provinz Málaga liegt. Eine faszinierende und geschichtsträchtige Stadt, die sehr reich an historischen Monumenten ist. Vélez-Málaga verfügt über alle Annehmlichkeiten einer Großstadt und ist daher für die umliegenden kleinen Orte in den Bergen der Axarquía wie z.B. Arenas oder Daimalos sehr wichtig. All dieses aber vor allem die Strandnähe bewirkt daß Vélez-Málaga in Andalusien nahezu einmalig ist.

Vélez-Málaga in der Axarquía (Andalusien) an der Costa del Sol - September 2001 Vélez-Málaga liegt an dem gleichnamigen Flußufer, in einer großartige Landschaft voller Olivenbäume und Weingärten, ca. 36,3 km von Málaga entfernt. Obwohl es für seinen muslemanischen Ursprung bekannt ist, wurden an der Mündung des Vélez Reste phönizischer, karthagischer und römischer Siedlungen gefunden. Der Name Vélez Málaga bedeutet soviel wie das Tal von Málaga. Über der Stadt thront die alte Festung.

Früher war die Stadt viel kleiner und lag von Mauern umgeben nur auf dem kleinen Hügel. Vier Stadttore wurden schwer bewacht. Im Norden lag die Moschee auf dessen Boden heute die Grundmauern der Kirche St. Juan Bautista (16. Jahrhundert) stehen.

Ferdinand der Katholische eroberte die Stadt im Jahre 1487 und teilte somit das Reich der Nassriden in zwei Teile. Aus dieser aber auch aus späterer Zeit stammen einige Baudenkmäler wie etwa das Kloster St. Francisco (15. Jahrhundert). Besonders interessant ist sein zweistöckiger, mit Bögen verzierter Kreuzgang. Weitere beachtenswerte Denkmäler sind das Klarissen Kloster (16. Jahrhundert) und die Ntra. Sra. de Gracia (17. Jahrhundert).

Wappen von Vélez-Málaga in der Axarquía (Andalusien) an der Costa del Sol

Der gesamte ältere - zum Teil noch sehr stark restaurierungsbedürftige - Teil der Stadt wurde zum kunstgeschichtlichen Gebiet erklärt. Es ist sehr schade, daß beim Rückzug der napoleonischen Truppen zahlreiche Bauten wahllos geplündert wurden. Mit ein wenig Phantasie kann man sich jedoch gut vorstellen, wie schön Vélez-Málaga einmal gewesen sein muß. Das moderne Vélez-Málaga reicht heute mit seinen Ausläufern bis an die Küste der Costa del Sol (Torre del Mar).

Auch die beiden Küstenorte Torre del Mar und Caleta de Vélez mit dem bekannten Sporthafen gehören neben anderen kleinen Küstenorten zu Vélez-Málaga.

Vélez-Málaga in der Axarquía (Andalusien) an der Costa del Sol - September 2001

Die Feierlichkeiten zu Ehren des Heiligen Michael finden Ende September statt. Die "Semana Santa" (Ostern) von Vélez-Málaga ist weithin berühmt für ihre Schönheit und ihren Glanz.

mehr >>



© Copyright 2003 - 2011 · competa-online.de · Neu-Isenburg/Cómpeta (Málaga) · Alemania/España