Torrox Costa und Torrox Pueblo in Andalusien an der Costa del Sol

Verbesserung vorschlagen < Zurück zur Übersicht von Torrox Costa

Einführung Torrox Costa

 

Mejor clima en EuropaLeider wurden in den 70er und 80er Jahren auch hier die an den Küsten nahezu überall üblichen Hochhäuser erstellt, die aber bei den vielen Residentes und Gästen des Badeortes erstaunlicherweise einen sehr guten Ruf genießen. Trotzdem ist Torrox Costa nicht mit der Adria oder z.B. Torremolinos zu vergleichen, da die Anzahl der Hochhäuser erfreulicherweise doch noch recht begrenzt ist. In den letzten 10 Jahren hat man sehr viel für einen "gesunden Tourismus" getan und viel Geld in das Stadtbild investiert. Seitdem die Autobahn im Jahre 2001 in östlicher Richtung durchgehend bis Nerja bzw. heute sogar schon bis Almunecar fertiggestellt wurde, hat Torrox Costa noch an zusätzlichem Flair gewinnen können, da der vorher doch recht lästige Durchgangsverkehr in Richtung Motril bzw. Málaga nahezu verschwunden ist. In den beiden zueinandergehörigen Ortschaften Torrox Pueblo und Torrox Costa leben zusammen ca. 18.600 Einwohner plus eine sehr schwer zu schätzende Anzahl an Residenten, die sich nicht angemeldet haben.

Die Blaue Flagge, die die Umweltorganisation FEEE für gute Wasser- und Strandqualität vergibt, konnte in der Vergangenheit nahezu jedes Jahr am Strand von Ferrara in Torrox Costa gehisst werden. Allerdings sind die Vergabemethoden manchmal durchaus etwas fraglich.

An der langen Promenade gibt es dutzende Restaurants und Bars, die zum Einkehren einladen. Hier sprechen die meisten Spanier im Gegensatz zu den Bewohnern der Dörfern in den Bergen auch Deutsch und Englisch. Auch in den Monaten Juli und August ist der Strand nicht hoffnungslos überfüllt. Doch wem das zu viel Hektik und Trubel ist, der sollte mit dem Auto z.B. in Richtung Motril fahren - kurz hinter Nerja gibt es einige schöne, kleine, nahezu einsame Strände an denen man in Ruhe baden oder relaxen kann.


Die Promenade von Torrox Costa

Torrox, vor allem Torrox Costa wird als deutsches Dorf bezeichnet. Im Gegensatz zu den Dörfern im Hinterland oder zu Nerja, in denen englische Residentes eher in der Mehrzahl sind, herrscht hier die deutsche Sprache vor.

 

Zum Thema Ausländer sagte José Pérez García, Stadtrat für Sport und Tourismus, im Januar 2001: "Wir sind in den letzten 30 Jahren zum Ort mit der höchsten Anzahl deutscher Residenten auf dem spanischen Festland geworden. Das will uns nicht so richtig in den Kopf, in dieser Hinsicht muß noch viel getan werden. "Bisher gab es keine Anlaufstelle in Torrox, bei der man seine Fragen in deutscher oder englischer Sprache stellen konnte. Am 10.01.2001 hat jedoch der Tourismusverband von Torrox die Einrichtung eines Informationsbüros für Residenten beschlossen, dessen Personal sprachlich und fachlich auf die ausländische Bevölkerung vor Ort eingestellt ist.

 

Das Büro befand sich vorübergehend im Fremdenverkehrsbüro von Torrox-Costa, anschließend wurde es in dem geplanten Vielzweckgebäude in Conejito untergebracht und leistet seitdem in erster Linie bei der Erledigung bürokratischer Formalitäten wichtige Hilfestellung. Als deutscher Tourist oder Resident sollte man sich aber nicht sooo arg viel davon versprechen ;-) Trotz mehrfacher Wechsel der regierenden Verantwortlichen wurden diese großmundigen Ankündigungen nis heute noch nicht dauerhaft umgesetzt, geblieben ist lediglich die hohe Anzahl an deutschen Mitbewohner.


Objekte in der Nähe:


Villa Villena

Finca el Sueno

Finca Sandriña

Casa Noria

Casa el Pencal

Villa Mari Mercedes

Villa Sorpresa