Torrox Costa und Torrox Pueblo in Andalusien an der Costa del Sol

Verbesserung vorschlagen < Zurück zur Übersicht von Torrox Costa

Das Hotel Iberostar Málaga Playa in Torrox Costa

Das Vier-Sterne Hotel Iberostar Málaga Playa - ehemals RIU Ferrara Hotel (siehe Bild oben) - in Torrox Costa am Playa Ferrara wurde Mitte 2003 fertiggestellt. Es war das neunte Hotel, das die berühmte Hotelkette RIU in Andalusien eröffnete (weltweit waren es damals 96 Hotels). Sowohl farblich als auch von der Architektur sticht dieses schon fast pompöse Hotel mit 315 Zimmern und 94 Appartements aus den anderen Bauten von Torrox Costa heraus. Wo in Torrox Costa sonst eher langweilige Hochhäuser das Bild prägen, ist dieses Hotel ein echter Lichtblick. Lediglich der seit Anfang 2011 existierende neue Name Iberostar Málaga Playa ist etwas verwirrend, denn Torrox Costa ist rund 40 km von Málaga entfernt. Wenn die Gäste den neuen Namen hören, denken sie, sie würden Urlaub in Málaga machen. Das ist dann so ähnlich wie die beiden Flughäfen Frankfurt am Main und Frankfurt Hahn, wobei Frankfurt Hahn nichts aber auch gar nichts mit Frankfurt zu tun hat und zudem auch noch 80 Kilometer von Frankfurt am Main entfernt wird.

Das auf mehr als 11.000 qm erbaute Iberostar Málaga Playa Hotel hat dazu beigetragen, dass Torrox Costa nun auch mehr und mehr in größeren Katalogen zu finden ist und dadurch der Bekanntheitsgrad stärker wächst. Zumindest hat die Hotelkette jetzt schon dazu beigetragen, dass viele der verfaulenden Autowracks und der alten vergammelten Plastikgewächshäuser in der weiteren Umgebung von Torrox Costa weitestgehendst der Vergangenheit angehören.

 

Seit der Wintersaison 2011/2012 ist das unter der neuen Leitung stehende Hotel über den Winter geschlossen.

In östlicher Richtung ist das neue Hotel nur duch eine sehr schmale Straße vom Rest von Torrox Costa getrennt, wogegen in westlicher Richtung, also Richtung El Morche (Laguna Beach), keine Häuser stehen. Daher ist der Strandabschnitt am Playa Ferrara vor dem Hotel auch im Hochsommer nicht extrem überlaufen. Alles in allem ein wirklich sehr schön angelegtes Hotel, das nur mit Codekarte vom Strand aus zu betreten ist. Wer allerdings ein Zimmer Richtung Norden gebucht hat, den sollte u.U. der Lärm der alten Küstenstraße N340 doch etwas stören. In einigen Katalogen von Reiseveranstaltern haben wir allerdings Bilder entdeckt, die mit der Realität nicht so arg viel zu tun haben - aber das scheint wohl in dieser Branche mittlerweile "normal" zu sein.


Objekte in der Nähe:


Villa Villena

Finca el Sueno

Finca Sandriña

Casa Noria

Casa el Pencal

Villa Mari Mercedes

Villa Sorpresa