Torremolinos in Andalusien



Torremolinos in Andalusien an der Costa del Sol - Februar 2002

Wappen von Torremolinos in Andalusien an der Costa del Sol Die "Mühlen am Turm" ("Molinos de la Torre") waren über Jahrhunderte das auffälligste Kennzeichen von Torremolinos, der inzwischen eher durch eine beindruckende Skyline von Hochhäusern auffällt. "Wasser" war noch vor 70 Jahren die Basis für den bescheidenen Wohlstand der Gemeinde. Nirgendwo sonst an der Costa del Sol ist ein solcher Reichtum an qualitativ hochwertigem Quellwasser vorhanden.

Die zahlreichen Quellen wurden schon von den Phöniziern und Römern genutzt. Doch zu einer effektiven Nutzung kam es erst durch die Araber. Aufwendige Bewässerungssysteme bis tief in das Land und die mechanische Nutzung der Wasserkraft führten zu einem erheblichen wirtschaftlichen Aufschwung der Region. Zur Sicherung bauten die Araber entlang der gesamten Küste ein System von Befestigungsanlagen. Auch Torremolinos erhielt einen mächtigen Wehrturm, der die Stadt und das Hinterland vor feindlichen Angriffen schützen sollte.

Heute gehört Torremolinos zu einer der bekanntesten Touristenorte an der westlichen Costa del Sol. Hierher kommen jährlich unzählige Touristen, die unter anderem in den vielen, extrem häßlichen Hochhäusern untergebracht sind, um etwas zu erleben und um Sonne zu tanken.

mehr >>



© Copyright 2000 - 2011 · competa-online.de · Neu-Isenburg/Cómpeta (Málaga) · Alemania/España