Sevilla in Andalusien



Sevilla in Andalusien im Juni 2002

Eines der bedeutendsten Bauwerke von Sevilla ist die Giralda, die Kathedrale Sevillas, die im 15. und 16. Jahrhundert in gotischem Stil auf den Überresten der arabischen Mezquita Mayor (erbaut im 12. Jahrhundert) gebaut wurde.

Die Giralda ist das größte religiöse Gebäude Spaniens und das drittgrößte der christlichen Welt. Das Minarett der alten maurischen Moschee - heute Turm der Kathedrale - ist das Wahrzeichen Sevillas. Zur Zeit seiner Konstruktion war es das höchste Bauwerk der Welt. Einschließlich der in christlicher Zeit durchgeführten Erweiterungen, mit einer gigantischen Bronze-Statue auf der Spitze, mißt die Giralda knapp 98 Meter. Die Aussicht über die gesamte Stadt von hier aus ist einzigartig.

Man betritt die Kathedrale durch die Puerta del Perdón (siehe Bild links), die in den Patio de los Naranjos führt. Dort befindet sich ein großes Taufbecken aus dem 5. Jahrhundert. Vom Turm der Giralda hat man einen gigantischen Ausblick über die gesamte Stadt. Der christliche Glockenturm wurde von Hernán Ruiz im Jahr 1568 ergänzt.


Wappen von Sevilla in Andalusien In Sevilla, der Hauptstadt Andalusiens, gibt es unwahrscheinlich viele Baudenkmälern und Sehenswürdigkeiten, man kommt aus dem Staunen gar nicht heraus. Uns fiel jedoch am meisten der Einfluß der Ibero-Amerikanischen Ausstellung auf, die im Jahre 1929 stattfand. An nahezu jeder Ecke wird man an diese Ausstellung erinnert. Sei es jetzt der Plaza de España (siehe nachfolgende Seite), oder eines der anderen vielen geschmackvollen Gebäude, die anläßlich dieser Ausstellung errichtet wurden, die Ibero-Amerikanische Austtellung ist nahezu allgegenwärtig.

Im Gegensatz dazu hinterließ die Weltausstellung aus dem Jahre 1992 - hierzu wurde die Halbinsel La Cartuja mit einem immensen Aufwand bebaut - einen doch schon recht verfallenen Eindruck. Heute fährt man durch die Straßen dieser Halbinsel, vorbei an verrosteten Gebäuden, und es fällt einem auch mit viel Phantasie sehr schwer sich den Glanz der Weltausstellung im Jahre 1992 vorzustellen. Heute ist nichts mehr von diesem Glanz zu verspüren. An den meisten Gebäuden nagt der Rost und die freien Flächen wurden längst wieder vom Unkraut in Besitz genommen.

mehr >>



© Copyright 2003 - 2011 · competa-online.de · Neu-Isenburg/Cómpeta (Málaga) · Alemania/España