Provinz Cádiz in Andalusien



Die Provinz Cádiz in Andalusien

In der Provinz Cádiz, der südlichsten Provinz von Andalusien, leben mehr als eine Millionen Einwohner auf einer Fläche von 7.385 Quadratkilometer. Die Hauptstadt ist Cádiz.


Die Provinz Cádiz in Andalusien - Juni 2002 Die Provinz Cádiz liegt im Süd-Westen der Iberischen Halbinsel. Bekannte Städte sind neben Cádiz selbst auch Conil de la Frontera und natürlich Jerez de la Frontera, eines der zwei Wiegen des Flamenco.

In der Provinz Cádiz herrscht ein sehr gemäßigtes Klima mit rund 17.6 Grad im jährlichen Durchschnitt. Hier können Sie im Jahr mehr als 3.200 Sonnenstunden genießen, fast so viel wie in der Gegend um Torrox Costa, das im Osten der Provinz Málaga liegt.

Die Strände (rund 138 km) mit feinem, hellen Sand und das klare Wasser gehören zu den bedeutendsten natürlichen Resourcen der Provinz Cádiz. Rund 260 Küstenkilometern kann die Provinz aufweisen. An den Stränden wehen milde aber auch starke Winde (z.B. in Tarifa) - ideal zum surfen. Viele Strände erhalten jährlich die blaue Flagge für die besten und saubersten Strände der Europäischen Gemeinschaft.

Die Pferde des sogenannten "Niederen Andalusien" werden seit Menschengedenken weltweit bewundert. Ausgezeichneter Weiden im Marschland und das für Pferde nahezu perfekte Klima sorgen für eine gute Aufzucht. Seitdem auch die Provinz Cádiz in das kastilische Reich integriert wurde sind die Pferde der Stolz der Provinz. Heute gibt es in der Provinz einige Reitschulen mit internationalem Ruf und in Jerez findet alljährlich im Mai eine berühmte Pferdemesse statt.



© Copyright 2003 - 2011 · competa-online.de · Neu-Isenburg/Cómpeta (Málaga) · Alemania/España