Nerja in Andalusien an der Costa del Sol

Verbesserung vorschlagen < Zurück zur Übersicht von Nerja

Nerja - Einführung

Ca. 50 km von Málaga entfernt liegt Nerja als eine Art touristische Hauptstadt an der Ostgrenze der Provinz Málaga. Das in dieser Gegend stets milde Klima erlaubt es, sich das ganze Jahr über an diesem Städtchen zu erfreuen. Die maurische Prägung der Straßenzüge wurde aus der Vergangenheit bis in die heutige Zeit bewahrt.

Die Entstehung der historischen Altstadt von Nerja reicht bis in das Jahr 1487 zurück. Teile des "Balcòn de Europa" - einer alten Festung aus dem 9. Jahrhundert - dienen heute als viel besuchter Aussichtspunkt für die Touristen. Die nahen Straßen in der Altstadt sind (weitestgehend) autofrei, was ein ungehindertes Bummeln ermöglicht.

Im Zentrum von Nerja bieten traditionelle kleine Läden die ganze Vielfalt des Handwerks und der Produkte dieser Region an - vom süßen Moscatel-Wein über Olivenöl (sehr empfehlenswert) bis zu Honig und tropischen Früchten. Ein Blick in die traditionellen alten Hinterhöfe und auf die prachtvoll gearbeiteten Türen (siehe Bild links) ist sehenswert. In den Bars und Fischläden können Sie "pescaito frito" (frittierter Fisch) versuchen, während das breite Angebot an Restaurants Ihnen eine Vielfalt der unterschiedlichsten Speisen internationaler Küche bietet.

 

Da hier jedoch viele Touristen anzutreffen sind, sind die Preise auch um einiges höher, als in anderen kleineren Küstenstädtchen. Nerja ist im Gegensatz zu Torrox oder Torrox Costa fest in englischer Hand. Hier ist die Hauptsprache neben Spanisch das Englische. Interessant ist dabei die Tatsache, dass die offizielle Webseite von Nerja nur in Spanisch zu lesen ist, obwohl der Tourismus die Haupteinnahmequelle von Nerja ist. Auch wenn Nerja damit nicht alleine unter den einzelnen Orten in der Axarquia ist, so wird dies von den vor allem englischen Touristen nicht gerade als touristenfreundlich angesehen - man lässt sich eine Chance entgehen.

Naturliebhaber können sich auf Camping- oder Grillplätzen und in den Erholungsgebieten an der wunderschönen Landschaft erfreuen. Für diejenigen, die Ihren Urlaub gerne aktiv gestalten wollen, gibt es ein vielfältiges Angebot: Tauchen, Fischen, Wasserski, Kanufahrten, Jetski, Wanderungen, Fahrradfahren, Reitausflüge, "Safaris" in den Bergen, Gleitschirmfliegen und vieles mehr.

Hier finden Sie einen langezogenen Strand mit bester Ausstattung, vom international bekannten Burriana Strand, dem mehrfach die blaue Flagge der EU verliehen wurde, bis hin zu den kleinen einsamen Buchten des Naturschutzgebietes an den Steilküsten von Maro - eine Inspirationsquelle vieler Künstler, die sich in Maro oder der näheren Umgebung niedergelassen haben.


Objekte in der Nähe:


Villa Villena

Finca el Sueno

Finca Sandriña

Casa Noria

Casa el Pencal

Villa Mari Mercedes

Appartement Capuchino

Appartement Hibiscus

Villa Sorpresa