Cómpeta in Andalusien direkt an der Costa del Sol

Verbesserung vorschlagen < Zurück zur Übersicht von Cómpeta

Die Urbanisation Cruz del Monte in Cómpeta

Cruz del Monte ist eine Urbanisation, die oberhalb von Cómpeta zu finden ist. Mittlerweile führt eine betonierte Straße von der Landstraße, die Torrox und Cómpeta miteinander verbindet, hinauf in die Urbanisation Cruz del Monte. Das war nicht immer so, denn noch Anfang 2000 war es im Winter bei starken Regenfällen ohne Geländewagen oft nicht möglich hinauf in die Urbanisation zu fahren.

 

Cruz del Monte war eine der ersten Urbanisationen hier in der Gegend. Die Anfänge waren schwer, die Bauqualität war extrem schlecht aber dafür waren die Preise sehr billig, vor allem für die Dänen und später für die Deutschen, die hier ihre freistehenden Ferienhäuser kauften. Es wird erzählt, dass in einem Haus die Küchenmöbel (Herd, Spüle ...) an die Wände gedübelt werden musste, da der Boden sich in der Mitte senkte und ein Olivenbaum durch die Bodenplatte anfing zu wachsen. Erfahrung war bei den Bauunternehmern so gut wie nicht vorhanden, man baute aber trotzdem mehr oder weniger einfach mal drauf los; das Geld der Ausländer war für die damals sehr arme Bevölkerung Motivation genug. Und die Ausländer freuten sich hier für ganz kleines Geld ein eigenes Ferienhaus erwerben zu können. Aber diese Zeiten sind lange vorbei, die Bausünden sind auch längst alle behoben, die Grundstücke und Häuser sind im Grundbuch eingetragen und alles hat heute seine Ordnung (mehr oder weniger...). Auch die Preise sind entsprechend gestiegen und haben Mitte/Ende 2000 ihren teilweise schon unverschämten Höchststand erreicht. Die weltweite Immobilienkrise hat aber alle wieder auf den Boden der Tatsachen heruntergeholt und die Preise der Häuser sind nun wieder einigermaßen moderat. Hat man z.B. im Jahre 2006 in Cómpeta und Umgebung kein Ferienhaus mit Pool und einer einigermaßenen guten Zuwegung unter 250.000,- Euro bekommen, so kann man heute mit etwas Glück bereits ein solches Haus für knapp über 150.000,- Euro erwerben.

 

Die Aussicht von den Häusern in der Urbanisation Cruz del Monte ist schon beeindruckend, vor allem dann, wenn die Luft schön klar ist. Man sieht nicht nur von oben auf das kleine Bergdorf Cómpeta sondern auch bis hinunter zum Mittelmeer (Küste von Torre del Mar). Im Winter ist der Blick auf den schneebedeckten Maroma vor allem dann ein Erlebnis, wenn man mit der Badehose am Pool sitzt oder sich in einem der Liegestühle sonnt. Allerdings sind die Temperaturen hier bei schlechtem Wetter auch entsprechend niedrig. Ein Fußweg von ca. 15 - 20 Minuten führt Sie hinunter in das Dorf, so dass man hier auch sein Fahrzeug ruhig des öfteren stehen lassen kann.

Die auf den beiden Bildern unten gezeigte Gedenkstätte liegt am Fuße der Urbanisation Cruz del Monte und wurde 1996 zu Ehren und Gedenken von Don Antonio Cerezo López errichtet. Hierher laufen vor allem Sonntags ältere Herrschaften aus Cómpeta um in Ruhe zu beten.

 

Die beiden Bilder ganz unten zeigen den 2.065 Meter hohen Maroma einmal mit und einmal ohne Schnee. Von dem nahen Ort Canillas de Aceituno kann man in einer Tagestour relativ bequem bis auf den Gipfel des Maroma und wieder zurück laufen (siehe dazu unseren Bericht in der linken Navigation unter "Aktivitäten" und dort dann unter "Wandern").


Objekte in der Nähe:


Finca la Huerta

Casa Miranda

Casa Sézanne

Finca la Isla

Casa Angelica

Casa Aliméa

Villa Golondrinas

Finca Marlisa

Villa Orphea

Casa Leander

Casa Carlitos

Casa Elara

Villa Romero

Casa Altico

Finca Lamorna

Finca Vejer

Casa Rabita

Casa Centenillo

Casa Conchi

Casa Panoramica

Casa Carina

Casa Solana

Casa Oliana

Villa Vistamar

Cortijo Bella Vista

Finca Miguel Higero

Finca a Coruña

Casa Mareilles

Villa Arion