Fehler melden!

Haustiere / Hunde - Ist Ihr Vierbeiner im Ferienhaus willkommen?

 

Unser Dali Da auch wir drei kleine Hunde (Dali, siehe Bild links und Fips siehe Bild rechts und Bisquit ohne Bild) sowie eine Fincakatze (Minnicassy) haben, wissen wir sehr gut aus eigener Erfahrung, wie schwer es ist, mit seinem Hund im Urlaub ein Zimmer oder auch ein Haus zu finden, in dem auch unsere Vierbeiner willkommen sind. In unserem Angebot werden Sie eine große Auswahl an Ferienhäuser finden, bei denen auch Hunde gern gesehene Gäste sind. Dies erkennen Sie in der Übersicht unter Merkmalen und auf der Startseite der jeweiligen Häuser ganz unten in der Tabelle. Allerdings gab es in der Vergangenheit einige Eigentümer, die schlechte Erfahrungen gemacht haben und daher in ihrem Haus nun keine Tiere mehr erlauben.

Daher möchten wir Sie bitten, besonders darauf zu achten, daß Ihr Vierbeiner nicht mit dazu beiträgt, dass auch weitere Eigentümer ein Hundeverbot aussprechen! Das wäre schade für all die, die ihren Hund mit in den Urlaub nehmen möchten und auf Ihre Vierbeiner achten.

In vielen Urlaubsunterkünften, die wir anbieten, sind auch Hunde (maximal 2) sehr willkommene Gäste. Da aber u.a. die Hundehaare die Endreinigung teilweise gewaltig verlängern, erheben die Eigentümer für einen Hund eine zusätzliche Gebühr von Euro 50,- pro gebuchtem Urlaub (also nicht pro Woche!). Einen Hinweis hierzu finden Sie auch bei den Unterkünften unter dem Reiter "Preise".

Hunde sind willkommene Gäste in Andalusien Die Gegend um Cómpeta bietet sich vor allem in den etwas "kälteren Monaten" (September bis Mai) an, zu wandern oder stundenlang spazieren zu gehen. Jeder Hundebesitzer weiß selbst, wie gerne die Vierbeiner mit den Herrchen spazieren gehen - je länger desto besser. Eine Leine ist bei diesen Spaziergängen meist nicht nötig, da Sie kaum auf Autos treffen werden. Außerdem liegen die meisten der angebotenen Häuser abseits von normalen Straßen, so dass der Hund nicht zwingend an der Leine gehen muss, während man selbst die Sonne genießt. Wenn Sie Ihren Hund mit in die Dörfer nehmen, so ist es ratsam, diesen im Ort an die Leine zu nehmen. Auch wenn die Einwohner von Cómpeta, Sayalonga ... mittlerweile an Touristen gewöhnt sind, so bleibt jedoch eine andere Einstellung zu Hunden. Bitte lassen Sie Ihren Hund nie unbeobachtet herumstreunen, da früher immer mal wieder Gift entdeckt wurde, welches ziemlich herzlose Menschen auslegen. Gott sei Dank haben wir schon lange nichts mehr über solch einen Fall gehört.

Einige unserer Gäste bleiben mit ihren Hunden im so genannten "Winter" teilweise auch einige Monate, weil es für Mensch und für Tier in diesem Klima sehr erholsam und auch sehr gesund ist. Aber bitte achten Sie unbedingt darauf, dass Ihr Vierbeiner ausreichend gegen Reisekrankheiten (z.B. Leishmaniose...) geimpft ist bzw. eine entsprechende Prophylaxe in Zusammenarbeit mit Ihrem Tierarzt vorgenommen wurde.

Um Ihre Haustiere nach Spanien mitnehmen zu dürfen, müssen Sie bei Ihrer Einreise nach Spanien beim Zoll ein Herkunfts- und Gesundheitszeugnis gemäß dem internationalen Modell vorlegen, das von einem offiziell zugelassenen Tierarzt des Herkunftslandes ausgestellt sein muss. In diesem Zeugnis müssen außerdem Datum und Art der Impfungen, besonders Tollwutimpfungen, die das Tier erhalten hat, aufgeführt sein. Empfehlenswert ist auch der Abschluss einer Hundehaftpflichtversicherung (Jahresbeitrag ca. 40,- Euro) bei der Mietschäden gleich mitversichert sind.

In Restaurants ist es im allgemeinen nicht erlaubt,
seinen Hund mit zu bringen, allerdings ist es normalerweise kein Problem, wenn man draußen sitzt. Auch an vielen Stränden besteht vor allem in der Hauptsaison ein Hundeverbot. In der Neben- und in der Zwischensaison gibt es hingegen in der Regel keine Probleme einen Strandspaziergang mit seinem Hund zu unternehmen, oder einen Strandtag mit Hund einzulegen.

Sollte es Ihrem Vierbeiner im Urlaub einmal nicht so gut gehen, so finden Sie einen netten und kompetenten Tierarzt (wir sind mit den Hunden und der Katze regelmäßig bei ihm) in Cómpeta (für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Bild unten):


Der Tierarzt in Cómpeta

Zuletzt aktualisiert am 26.02.2015 von Torsten Guggenberger.

Zurück